Agnes – Kirtag & die Klosterneuburger Tracht

Kennt ihr die “Agnes” – oder “Schleier”-Legende? Und wie hängt diese mit der Gründung des Stiftes Klosterneuburg zusammen?

1113 berief der Babenberger Fürst Markgraf Leopold III. die Augustiner Chorherren nach Klosterneuburg, um sein Gelübde zu erfüllen, nämlich ein Stift zu gründen. Der Legende nach erfasste ein Windstoß den Brautschleier seiner frisch angetrauten Gattin Agnes und trug diesen davon. Neun Jahre später fand der Markgraf diesen Schleier völlig unversehrt auf einem Hollerstrauch wieder. Er hatte eine Erscheinung der Gottesmutter, die ihm befahl ein Stift zu gründen. Und genau auf diesem Platz steht steht das heutige Chorherrenstift.

Auch heuer wird wieder der Agneskirtag (21. & 22.9.2019) mit einem Festprogramm am Rathausplatz begangen und im Zuge dessen wird auch die “Klosterneuburger Tracht” (Babenberger Tracht) präsentiert. In der Tracht wurde eine Verbindung zwischen Stadt & Stift mit dem “Papageien”-Motiv hergestellt, welches auf den Markgrafenornat zurückführt. Die Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner übernimmt die Patronanz.

Im Rahmenprogramm können Sie sich von regionalen Winzern & Gastronomen verwöhnen lassen. Wem die “Klosterneuburger Tracht” gefällt, kann diese beim Verein Stadtmarketing & Tourismus Klosterneuburg www.klosterneuburg.net bestellen. Gefertigt wird diese – auf Anfrage – von der “Die Dirndlmacherei”.

kwh_agneskirtag_programm_12 08 19

Freu mich auf euch!

 

Design: Gexi Tostmann, Gitta Liska, MMag. Dr. Nicolaus Buhlmann

Quellen: klosterneuburg.at, noen.at